Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kulturzentrum Grend e.V./ Theater Freudenhaus, im nachfolgenden als Veranstalter bezeichnet

1. Geltungsbereich

Alle Kartenkäufe unterliegen den nachfolgenden Geschäftsbedingungen, es sei denn abweichende Regelungen wurden ausdrücklich schriftlich vereinbart. Für Leistungen, die zusätzlich durch Dritte angeboten und übernommen werden, haftet der Veranstalter nicht.

2. Vorverkauf

Kartentelefon: Unser Büro ist Montag und Freitag von 11:00 bis 13:00 Uhr und Montag, Dienstag und Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr unter der Tel.-Nr. 0201-85 132 30 erreichbar Direktverkauf: Montag und Freitag von 11:00 bis 13:00 Uhr und Montag, Dienstag und Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr im Theaterbüro Internet: Sie können die Karten auch online bestellen: www.theater-freudenhaus.de. Vorbestellte Karten müssen bis 7 Tage vor der Veranstaltung bezahlt sein. Durch Überweisung bezahlte Karten können gegen eine Versandgebühr zugeschickt werden. Der Versand erfolgt auf Risiko des Kunden. Wenn eine Veranstaltung nicht ausverkauft ist, erhalten Sie Karten auch noch an der Abendkasse. Diese öffnet am Spieltag um 19.15 Uhr (Sonntag 18.15 Uhr). Einlass in das Theater ist um 19.45 Uhr (Sonntag 18.45 Uhr)

3. Eintrittskarten

Der Umtausch und die Rückgabe von erworbenen Karten sowie die Barauszahlung von Gutscheinen sind grundsätzlich ausgeschlossen. Abweichende Regelungen müssen gesondert vereinbart werden. Eintrittskarten verlieren nach Beendigung der aufgedruckten Vorstellung ihre Gültigkeit.

Bei Vorstellungsausfall bietet das Theater dem Kunden den Umtausch gegen ein gleichwertiges Ticket für eine andere Vorstellung seiner Wahl innerhalb der gleichen Veranstaltungsserie an oder erstattet den Kaufpreis gegen Rückgabe der Eintrittskarte. Der Wunsch auf Tausch bzw. Rückgabe muss dem Theater unverzüglich, spätestens innerhalb von fünf Werktagen nach der ausgefallenen Vorstellung vorliegen. Anderenfalls verfällt der Anspruch. Weitergehende Ansprüche des Kunden (z. B. Anfahrts-/Übernachtungskosten) sind ausgeschlossen.

Gutscheine

Gutscheine sind über jeden vom Kunden gewünschten Euro-Betrag – Mindestbetrag fünf Euro – erhältlich und sind unbefristet gültig. Gutscheine können nur nach Maßgabe vorhandener Plätze eingelöst werden. Bei vom Gutscheinbetrag abweichenden Eintrittspreisen wird der Differenzbetrag nachgefordert bzw. erstattet. Verloren gegangene Gutscheine können nicht ersetzt werden.

Ermäßigungsanspruch

Ermäßigungsberechtigt sind Arbeitslose, Studenten, Schüler, Hartz IV-Empfänger. Mit der Stadtwerke Essen-Card erhalten Sie 10 % Ermäßigung. Begleitpersonen Schwerbehinderter, sofern ein entsprechender Vermerk im Schwerbehindertenausweis nachgewiesen wird, erhalten freien Eintritt. Sie erhalten die Ermäßigung gegen Vorlage des jeweiligen Ausweises/ der Bescheinigung an der Abendkasse.

Für Gastspiele gelten die jeweils angegebenen besonderen Regelungen.

Die gleichzeitige Gewährung mehrerer Rabatte pro Eintrittskarte ist ausgeschlossen.

Einlass bei Verspätung

Nach Beginn einer Veranstaltung können Besucher mit Rücksicht auf die anderen Besucher und die mitwirkenden Künstler nicht oder erst zu einem von der Theaterleitung festgelegten, geeigneten Zeitpunkt (z.B. Vorstellungs- oder Beifallspausen) in den Zuschauerraum eingelassen werden. Das gleiche gilt, wenn Zuschauer während einer Aufführung den Zuschauerraum verlassen und zurückkehren möchten. Eine Erstattung oder Teilerstattung der gezahlten Eintrittspreises ist in diesen Fällen grundsätzlich ausgeschlossen.

Verzehr von Speisen und Getränken

Der Verzehr von Speisen und Getränken ist im Theater während der Vorstellung nicht gestattet.

Bild- und Tonaufzeichnungen

Fotografieren sowie Bild- und / oder Tonaufzeichnungen während der Aufführungen sind aus urheberrechtlichen Gründen verboten. Ausnahmeregelungen sind nur in Absprache mit dem Veranstalter möglich. Zuwiderhandlungen gegen das Verbot von Bild- und Tonaufnahmen lösen Schadensersatzpflichten aus.

Bei Fernsehaufzeichnungen oder Filmaufnahmen ist der Besucher damit einverstanden, dass die von ihm während oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Aufnahmen (Bild, Film, TV) ohne Vergütung im Rahmen der üblichen Auswertung verwendet werden dürfen.

Rollstuhlplätze

Das „Theater Freudenhaus“ verfügt über ein begrenztes Kontingent an Rollstuhlplätzen. Besucher, die auf einen solchen Platz angewiesen sind, sollten das beim Kauf der Eintrittskarten angeben. Andernfalls kann der Besuch der Vorstellung im Rollstuhl nicht sichergestellt werden.

Speicherung von Daten

Personenbezogene Daten werden in dem Umfang erfasst und gespeichert, wie es für den Verkauf und die Verwaltung von Eintrittskarten notwendig ist. Mit der Reservierung bzw. dem Kauf einer Eintrittskarte erklärt sich der Kunde mit der Speicherung der Daten einverstanden.

Haftung/Schadenersatz

Der Besuch des „Theater Freudenhaus“ einschließlich der dazugehörigen Räumlichkeiten erfolgt auf eigene Gefahr. Für entstehende Schäden haftet der Veranstalter nur dann, wenn ihm nachweislich ein mutwilliges oder grob fahrlässiges Verschulden zur Last gelegt werden kann.

Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt und es gilt anstelle der unwirksamen oder ungültigen Bestimmungen, die den wirtschaftlichen oder rechtlichen Zweck der ungültigen oder unwirksamen Bestimmungen am nächsten kommt oder zulässig hätte vereinbart erden können.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche, die sich zwischen dem Veranstalter und dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung ergeben, ist Essen.