Ein Kopleck geht fremd

Freunde der italienischen Oper - Zweiter Akt

Midlife Crisis bei Heinz Kopleck – da hat die erotische Verlockung leichtes Spiel – und Heinz´Suche nach Sex, Sehnsucht und Abenteuer treibt skurrile Blüten ... und das alles auch noch kurz vor der Silbernen Hochzeitsfeier.
Gut nur, dass die Koplecks Ruhrgebietsgewächse und deshalb mit allen Wassern gewaschen sind. Da wird für ein bisschen Erotik nicht gleich die ganze Welt aus dem Lot gebracht. Oder? Sehen sie selbst!




Pressestimmen

Mit viel Liebe zum Detail geben die Schauspieler einen Einblick in die Siebziger. Rauhe Ruhrgebietssprache gekoppelt mit einem authentischen, aufwändigen Bühnenbild in herbstlichen grünen, gelben oder blauen Farben ließen die alten Zeiten lebendig werden. Natürlich durfte bei Autofanatiker Heinz-Werner, der Enzo schon im Kinderwagen das Wort "Granada" beibringen will, und auf dem Wohnzimmertisch die Bremsscheiben bearbeitet, auch die Schlaghose nicht fehlen. Witzig waren besonder die musikalischen Einspieler in den Szenenwechseln von "Du bist nicht allein" von Roy Black bis hin zu "Ein Festival der Liebe" von Jürgen Marcus, die das Publikum teilweise sogar noch leise mitsingen konnte.
jfed
WAZ
31.01.06

Bild
MITWIRKENDE:
Heinz Kopleck: Frank Schneider
Agnes Kopleck: Angelika Werner
Oma Klärchen: Lore Duwe-Scherwat
Roswitha Kopleck: Johanna Wagner
  Iris Kraft
Hans-Werner Kopleck: Christoph Kühne
Rudolfo Zampini: N.N.
Tina: Kerstin Kramer
  Nadja Karasjew
Bild
Bild